News - Projekte - Shop - Research - Team - Office

HSM, Wohnhaus Muenchen, Realisierung 2008 - NOB, NBA Office Beijing, Wettbewerb 2007 - MOB, Office Beijing, Realisierung 2007 - AOB, Attica Office Beijing, Realisierung 2007 - Franz Liszt Konzerthaus, Raiding, Wettbewerb 2004 - Wohnung HU, Wien 5, Realisierung 2004 - Umbau Museum des 20. Jahrhunderts, Wien 3, Wettbewerb 2003 - Wohnanlage, Lochau, geladener Wettbewerb 2003 - Schulerweiterung, Bad Ischl, Wettbewerb 2003, 3. Preis - "cruel and tender", Tate Modern London, Ausstellungsdesign 2003 - Wohnhaus HT, Altmünster, Realisierung 2003 - Fachhochschule St. Gallen, CH, Wettbewerb 2002 - Seebad Kaltern, Südtirol, Wettbewerb 2002



Text
- Das Franz Liszt Konzerthaus nimmt Bezug auf gewohnte Bauformen der unmittelbaren Umgebung, setzt diese jedoch in eine zeitgemässe Architektursprache um: Das geneigte Dach, die Bebauung entlang der nördlichen Grundstücksgrenze und damit die Orientierung des Hauses nach Süden sowie die Integration zweier kleinen Höfe im Obergeschoss sind wesentliche übernommene Strukturen.

Der Hauptzugang erfolgt über einen öffentlichen Vorplatz. Der Konzertsaal befindet sich im Zentrum des geplanten Hauses. Zwischen Konzertsaal und Aussenhülle befinden sich die Publikumsbereiche mit Bezug zum Aussenraum und Franz Liszt Geburtshaus .

Grösse - 14.500 m3 BRI

Team - Andreas Thomczyk, Karin Hepp, Dr. Karl-Bernd Quiring (Akustik)